Wir hören auf !

Am 22. Oktober 2019 wurde bei der Mitgliederversammlung unter Tagesordnungspunkt 6 die Auflösung des Vereins Bürgerinitiative Mobilfunk Bayreuth beschlossen.

 

Der Hauptzweck des Vereins war:

 

Die Belastung der Bayreuther Bürgerinnen und Bürger durch hochfrequente elektromagnetische Felder im Mikrowellenbereich die von Mobilfunksendeanlagen und anderen Anlagen ausgehen, so niedrig wie möglich zu halten.

 

Die Unterstützung der Erarbeitung und verbindlichen Umsetzung eines kommunalen Mobilfunkkonzeptes (Standortkonzeptes) für das gesamte Stadtgebiet von Bayreuth. Es sollte damit eine Optimierung der bestehenden Standorte erreicht, sowie ein Neubau von Mobilfunkmasten soweit als möglich verhindert werden.

 

Die Aufklärung der gesamten Bevölkerung insbesondere von Kindern und Jugendlichen über die Gefahren des Mobilfunks.

 

Die Aktivitäten des Vereins haben sich in den letzten Jahren stetig reduziert und wir haben den Eindruck, dass das Thema "Reduzierung der elektromagnetischen Belastung der Bürger durch Schaffung von Vorsorgewerten und einer integrierten Mobilfunkplanung" durch den aktuellen "Digitalisierungs-Hype" momentan nicht mehr in der Öffentlichkeit vermittelbar ist. Auch die Stadt Bayreuth hat, trotz einer im Wesentlichen von uns getragenen Informationsveranstaltung mit hochkarätigen Referenten, keinerlei Interesse an einer Unterstützung dieser Thematik gezeigt.

 

Der Auflösungsbeschluss fiel einstimmig.

Wie alles begann

2005 - Wie alles begann

 

 

Das Vereinsguthaben wird satzungsgemäß an den BUND Naturschutz Bayern e.V. zufließen. Wir haben bereits die Ortgruppe Bayreuth im BUND Naturschutz kontaktiert: Falls sich Mitglieder finden, wäre es weiterhin möglich unsere Vereinsanliegen "Reduzierung der elektromagnetischen Strahlenbelastung" sowie "Vermeidung von Mobilfunkantennen-Wildwuchs" auch im Bund Naturschutz in einer Arbeitsgruppe oder einem Arbeitskreis zum Thema Mobilfunk weiterzuführen und unsere eingebrachten Mittel „zweckgebunden" einzusetzen.

 

Wir hoffen auf Sie, liebe Vereinsmitglieder, und Ihr Engagement, damit die Vereinsziele im BUND Naturschutz weitergeführt werden können.

 

Zudem verweisen wir auf den Verein Netzwerk Risiko Mobilfunk Oberfranken e.V.
(https://www.mobilfunk-oberfranken.de/).
Er stellt weiterhin eine Plattform für "Mobilfunkkritische Themen und Bürger" in Oberfranken zur Verfügung.

 

An dieser Stelle geht besonderer Dank an das Vorstandstrio, Christian Frenzel, Martin Wehrle und Anja Müller. Sie haben sehr engagiert unsere Anliegen in die Öffentlichkeit und die lokale Politik getragen, was nicht immer einfach war. Aber auch allen anderen Mitgliedern die sich eingebracht haben gilt ein herzlicher Dank.

 

 

 

 

 

Zum Abschluss noch eine kleine Statistik:

 


Seit 2006 haben wir die Entwicklung der Mobilfunk-Standorte mit ihren jeweiligen Antennen im Stadtgebiet beobachtet. Als Datenquelle diente uns die EMF-Datenbank der Bundesnetzagentur.

Fazit: Bereits 2006 war der Standort-Aufbau weitgehend abgeschlossen. Allerdings nahm die Anzahl der Antennen im beobachteten Zeitraum um 251% zu.


Bitte bleiben Sie kritisch !